Sobre nosotros

Startseite > Emotionale Aspekte > Wird sich durch die assistierte Reproduktion meine Persönlichkeit verändern?

Wird sich durch die assistierte Reproduktion meine Persönlichkeit verändern?

47
0

Paare, die assistierte Reproduktion in Anspruch nehmen, werden stärker und kämpferischer und können besser mit dem Alltag sowie den Herausforderungen des Lebens umgehen

Die assistierte Reproduktion wirkt sich ohne Zweifel auf die Persönlichkeit der Frauen aus, die sie in Anspruch nehmen. Auch die Partnerschaft verändert sich und die Elternschaft wird davon geprägt sein, dass beide Elternteile darum gekämpft haben, ein Kind zu bekommen, eine Familie zu gründen und endlich ihr kleines Stück vom Glück genießen zu können. Dieser Kampf hat viele positive Aspekte, auch wenn diese während der Behandlung oft nur schwer zu sehen sind.

Wenn man einmal darüber nachdenkt, ist es im Leben häufig so, dass etwas nicht gleich beim ersten Versuch klappt. Wenn eine Behandlung fehlschlägt, gibt das dem Paar die Gelegenheit, den Plan, ein Kind zu bekommen, reifen zu lassen. Bei Paaren, die einen Vorgang der assistierten Reproduktion durchlaufen, um ein Kind zu bekommen, ist der Kinderwunsch bei beiden Partnern wirklich bewusst vorhanden und nicht mehr einfach nur etwas Instinktives, wie dies zu Beginn häufig der Fall ist. Solche Partnerschaften sind wirklich eng und tragfähig, da die Partner schwierige Momente geteilt und überstanden haben sowie gelernt haben, sich gegenseitig zu unterstützen und ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen. In solchen Partnerschaften nimmt man sich Zeit füreinander und leidet weniger unter Alltagsstress.

Solche Paare mussten einige Fehlschläge wegstecken und empfinden deshalb umso mehr Glück, wenn sich die ersehnte Schwangerschaft endlich einstellt. Die Partner sind sich des Wunders, das da vor ihren Augen geschieht, und des Geschenks, das ihnen das Leben damit macht, vollständig bewusst. Natürlich ist jede Schwangerschaft ein freudiges Ereignis, doch Eltern, die assistierte Reproduktion in Anspruch genommen haben, sind sich dessen umso mehr bewusst. Die beschwerlichen Seiten einer Schwangerschaft werden weniger negativ und vielmehr als pures Glück empfunden!

Individuell gesprochen werden beide Partner stärker und kämpferischer und können   besser mit dem Alltag und den Herausforderungen des Lebens umgehen. Sie entwickeln eine höhere Toleranz gegenüber widrigen Bedingungen und sind besser in der Lage, zwischen Wichtigem und Unwichtigem zu unterscheiden. Nach einem Vorgang der assistierten Reproduktion verstehen sie es, optimistisch zu bleiben und mit einer positiven Grundhaltung in die Zukunft zu blicken. Sie wissen kleine, vergängliche Glücksmomente im Alltag zu schätzen. Sie werden ganz allgemein zu glücklicheren Menschen, die eine andere Einstellung zum Leben haben. Ihnen ist bewusst geworden, dass sich das Recht, Leben zu schenken, und somit das Leben insgesamt ihrer Kontrolle entzieht – und das schließt auch den Tod mit ein. Wir sollten daher jeden einzelnen Tag, den uns das Leben schenkt, voll und ganz genießen.

Diese Paare werden frühzeitig weise. Letzten Endes ist die assistierte Reproduktion ein schönes Versprechen und ein wunderbares Geschenk. Es kann sein, dass wir dieses Geschenk mehrmals öffnen und im Inneren nichts vorfinden. Doch eines Tages wird sich darin der heiß ersehnte Schatz befinden, auf den wir solange gewartet haben. Und über den freuen wir uns dann umso mehr…

Frédérique Vincent
Nach dem Studium packt Frédérique Vincent die Koffer und geht nach England. Dort lernt sie ihren künftigen Ehemann kennen und die beiden heiraten 2008. Monate und Jahre vergehen wie im Flug, ohne dass sich die ersehnte Schwangerschaft einstellt. Anfangs macht ihnen das nicht viel aus: Mit Sport und Reisen ist ihre Freizeit gut ausgefüllt. Nach und nach jedoch wird der Wunsch nach einem Kind unerträglich stark. Als sie ihre Fruchtbarkeitsbehandlung beginnt, beschließt sie, ein Tagebuch als unfruchtbare Frau zu schreiben. Die Menschen in ihrem Umfeld ermutigen sie rasch, weiter ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen … Heute ist sie Mutter dreier Kinder und Autorin des Buches La promesse du mois, einem Bericht aus erster Hand über das Thema Unfruchtbarkeit.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Recent Posts

Start typing and press Enter to search