Sobre nosotros

Startseite > Embryotransfer > Wie kann ich mich auf die Embryonenübertragung vorbereiten?

Wie kann ich mich auf die Embryonenübertragung vorbereiten?

331
0

Der letzte Schritt bei einer Behandlung zur assistierten Reproduktion ist das Einsetzen der Embryonen in die Gebärmutter der Frau auf schmerzfreie Art und Weise sowie ohne Betäubung

Die Embryonenübertragung ist einer der wichtigsten Momente innerhalb des gesamten Prozesses – und überraschenderweise der einfachste. Im Allgemeinen ist dieser Schritt für die Frau schmerzfrei und es ist keine Betäubung erforderlich. Sie müssen nicht nüchtern in die Klinik kommen, sollten aber unbedingt bis zu einen Liter Wasser trinken, bevor die Übertragung stattfindet. Welche anderen Empfehlungen gibt es noch in diesem Zusammenhang?

Frühzeitig in die Klinik kommen

Kommen Sie bitte mindestens 30 Minuten vorher zu uns, damit Sie sich mit den Ärzten und Biologen über den Vorgang austauschen können. Als Patientin stehen Ihnen jederzeit ein Gynäkologe und ein Embryologe zur Seite. Der Embryologe wird Ihnen erklären, welche Embryonen eingesetzt werden und über welche Eigenschaften sie verfügen. Der Gynäkologe wiederum führt den Vorgang als solchen durch; hierbei wird ein Katheter über den Gebärmutterhals eingeführt, über den dann die Embryonen in die Gebärmutter eingesetzt werden.

Vor der Übertragung viel Wasser trinken und nicht zur Toilette gehen

Um die Sichtbarkeit der Gebärmutter zu erhöhen und die Kanalisation des Gebärmutterhalses mit dem Katheter zu begünstigen, empfiehlt es sich, mit voller Blase in die Klinik zu kommen. Sie müssen allerdings nicht nüchtern sein.

Wenn Sie bereits eine Embryonenübertragung gemacht haben

Wenn dies nicht Ihre erste Embryonenübertragung ist, können Sie noch beruhigter sein, da Sie bereits wissen, wie der Vorgang abläuft. Wenn Sie jedoch in der Vergangenheit Befruchtungen oder Übertragungen mit einem hohen Stressfaktor erlebt haben und daher unruhig oder besorgt sind, bitten wir Sie, uns dies vor dem Tag der Übertragung mitzuteilen. In manchen Fällen können wir Ihnen dann ein Medikament geben, das Ihnen hilft, sich zu entspannen.

Reisestress vermeiden

Die Embryonenübertragung ist der Höhepunkt einer Behandlung der assistierten Reproduktion und vielleicht sind Sie in den Tagen davor oder danach etwas nervös. Aus ärztlicher Sicht müssen Sie nach der Übertragung keine Bettruhe halten, da dies die Erfolgswahrscheinlichkeit der Behandlung nicht erhöht. Wenn Sie jedoch noch ein paar Tage in Barcelona bleiben möchten, um beruhigter zu sein, können Sie das natürlich gerne tun; das liegt ganz bei Ihnen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Recent Posts

Start typing and press Enter to search