Sobre nosotros

Startseite > Emotionale Aspekte > So überwinden Sie ein negatives Ergebnis

So überwinden Sie ein negatives Ergebnis

164
0

Sie werden schneller, als Sie glauben, wieder Hoffnung schöpfen und zuversichtlich in die Zukunft blicken: Einen solchen Traum gibt man nicht leichthin auf.

Nach tage-, wochen-, monate- oder sogar jahrelangem Träumen und Hoffen kann endlich der ersehnte Schwangerschaftstest durchgeführt werden – und das Ergebnis ist nicht das, das Sie sich erhofft hatten. Sie sind nicht schwanger. Die Enttäuschung darüber ist genauso intensiv wie die Hoffnung, die Sie in die Behandlung gesetzt hatten. Sie fühlen sich leer, schrecklich leer, und verloren auf weiter Flur auf diesem Weg, der sich in einen regelrechten Kampf verwandelt hat. Wie können Sie diese Niederlage überwinden? Wie können Sie die Kraft finden, die Tatsachen zu akzeptieren, wieder aufzustehen und von vorne anzufangen?

Zuallererst sollten Sie wissen, dass es vollkommen in Ordnung ist, wenn Sie aufgrund dieser Nachricht am Boden zerstört sind. Das ist absolut normal und natürlich: Was Sie gerade durchmachen, ist ein harter Schlag und schwer zu akzeptieren. Weinen Sie, wenn Sie sich danach fühlen, und nehmen Sie sich so viel Zeit, wie Sie brauchen, um sich von diesem Gefühl der Wut zu befreien. Jeder Mensch reagiert anders auf den Schmerz einer Niederlage, einen Verlust oder ein trauriges Ereignis und jeder sollte sich die Zeit nehmen, die er braucht, um damit fertig zu werden. Es ist ebenso wichtig, dass Sie Ihrer Trauer und Ihren Gefühlen Ausdruck verleihen, sei es gegenüber Ihrem Partner – der sicher auch über seine Gefühle sprechen möchte – oder einer guten Freundin. Sie können sich auch professionelle Hilfe holen, um besser mit diesem Rückschlag umgehen und schneller wieder auf die Beine kommen zu können. Zögern Sie nicht, einer Selbsthilfegruppe beizutreten, in der Sie sich mit anderen Paaren austauschen können, die gerade die gleichen Schwierigkeiten erleben. So fühlen Sie sich weniger alleine.

Sie sollten sich auch nicht gering schätzen oder schuldig fühlen. Sie sind weder nutzlos noch unfähig. Ganz im Gegenteil: Sie sind eine kämpferische, mutige Frau, die verdient, dass ihr Gutes geschieht. Achten Sie auf sich, entspannen Sie sich, ruhen Sie sich aus, suchen Sie Ablenkung und beschäftigen Sie sich mit anderen Dingen, um sich geistig wie körperlich gut zu erholen. Dies wird Ihnen eine bessere Perspektive verschaffen.

Vergessen Sie nicht, positiv zu denken. Zeigen Sie Wertschätzung für alles Gute und Schöne in Ihrem Leben, statt nur darauf zu blicken, was Ihnen fehlt. Versuchen Sie, ein möglichst normales Leben zu führen. Gehen Sie aus, lachen Sie und entspannen Sie sich mit Ihrem Partner und Ihren Freunden. Was die Behandlung angeht, denken Sie daran, dass dieser Zyklus zwar nicht das erhoffte Ergebnis gebracht hat, dass Ihre Ärzte aber in diesem Rahmen einige Untersuchungen durchgeführt haben, mithilfe derer die nötigen Umstellungen für den nächsten Versuch vorgenommen werden können, damit Sie möglichst schnell schwanger werden können.

Sie werden schneller, als Sie glauben, wieder Hoffnung schöpfen und zuversichtlich in die Zukunft blicken. Einen solchen Traum gibt man nicht leichthin auf. Statt an den Rückschlag denken, den Sie erlitten haben, werden Sie an die Versuche denken, die Sie in Zukunft machen können. Vergessen Sie nicht: Unfruchtbarkeit ist kein Schicksalsschlag, sondern ein Türschloss, zu dem Sie bereits den Schlüssel in der Hand halten.

Frédérique Vincent
Nach dem Studium packt Frédérique Vincent die Koffer und geht nach England. Dort lernt sie ihren künftigen Ehemann kennen und die beiden heiraten 2008. Monate und Jahre vergehen wie im Flug, ohne dass sich die ersehnte Schwangerschaft einstellt. Anfangs macht ihnen das nicht viel aus: Mit Sport und Reisen ist ihre Freizeit gut ausgefüllt. Nach und nach jedoch wird der Wunsch nach einem Kind unerträglich stark. Als sie ihre Fruchtbarkeitsbehandlung beginnt, beschließt sie, ein Tagebuch als unfruchtbare Frau zu schreiben. Die Menschen in ihrem Umfeld ermutigen sie rasch, weiter ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen … Heute ist sie Mutter dreier Kinder und Autorin des Buches La promesse du mois, einem Bericht aus erster Hand über das Thema Unfruchtbarkeit.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Recent Posts

Start typing and press Enter to search