Sobre nosotros

Startseite > Klinik Eugin > Teilen von Wissen zum Thema Fruchtbarkeit in Europa

Teilen von Wissen zum Thema Fruchtbarkeit in Europa

Durch
Im Klinik Eugin
9
0

Unser Fachkräfteteam nahm an den wichtigsten Veranstaltungen der Europäischen Gesellschaft für humane Reproduktionsmedizin und Embryologie (European Society of Human Reproduction and Embryology, ESHRE) in Mailand und Athen teil.

Das Alter spielt bei Frauen mit Kinderwunsch eine entscheidende Rolle für die Erfolgswahrscheinlichkeit einer Behandlung der assistierten Reproduktion. So äußerte sich Dr. Antonio La Marca vom Ärzteteam von Eugin Italien am 6. Mai bei einer der von der ESHRE organisierten Veranstaltung in Athen.

Bei dem Kongress ging es in erster Linie um eine Analyse des Einflusses des immer höheren Alters, in dem Frauen Kinder bekommen möchten. Dieses Phänomen zeigt sich in ganz Europa immer  häufiger und das Ziel der Veranstaltung bestand darin, die besten Optionen aufzuzeigen, um diesen Frauen ihren Kinderwunsch erfüllen zu machen.

Dr-Antonio-La-Marca-miembro-del-equipo-medico-de-Eugin-ItaliaIn diesem Zusammenhang erläuterte Dr. La Marca die Erfolgsraten bei Behandlungen der assistierten Reproduktion für diese Frauen. Konkret ging er bei seinem Vortrag mit dem Titel „Prognostic parameters for a realistic counselling in ageing women undergoing IVF“ darauf ein, dass das Alter zwar der bedeutendste Faktor dafür ist, ob eine erfolgreich eine Schwangerschaft herbeigeführt und ausgetragen werden kann,  doch auch die klinische Vorgeschichte und der allgemeine Gesundheitszustand der Frau sowie ihres Partners eine wichtige Rolle spielen können.

„Unserer Erfahrung zufolge haben Frauen eine höhere Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, wenn sie über eine gute Ovarreserve verfügen“,  so Dr. La Marca. „Das liegt daran, dass ein enger Zusammenhang zwischen der Anzahl von Eizellen, über die die Frau verfügt, und der Anzahl von Embryonen besteht, die später im Rahmen eines In-vitro-Fertilisations zyklus übertragen werden können.“

Analyse auf genetische Kompatibilität

Die wissenschaftliche Leiterin der Gruppe Eugin, Dr. Rita Vassena, hat ebenfalls in jüngerer Vergangenheit an Veranstaltungen der ESHRE mitgewirkt. Zunächst erläuterte sie in Paris die Anwendung einer Analyse auf genetische Kompatibilität bei Paaren, die eine Behandlung der assistierten Reproduktion aufnehmen möchten. Anschließend hielt sie in diesem Monat in Mailand zwei Vorträge mit dem Titel „Oocyte postovulatory aging in human IVF: does it matter?“ sowie „The changing landscape of gene expression in the human preimplantation embryo over time“.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Recent Posts

Start typing and press Enter to search