Sobre nosotros

Startseite > Emotionale Aspekte > Sich den natürlichen Monatszyklus zunutze machen

Sich den natürlichen Monatszyklus zunutze machen

607
0

Durch die Berücksichtigung des Menstruationszyklus und die für eine Befruchtung günstigen Tage beim Geschlechtsverkehr lassen sich die Chancen auf eine Schwangerschaft verbessern

Sich den natürlichen Monatszyklus zunutze machen

Nur eine von vier Frauen schafft es im Laufe eines ersten Monats mit Geschlechtsverkehr ohne Verhütung schwanger zu werden. Diese Zahl hängt nicht immer mit Fertilitätsproblemen zusammen: unser Menschengeschlecht ist eine der weltweiten Spezies mit der niedrigsten Reproduktionsrate überhaupt. Wenn jedoch kein Fertilitätsproblem vorliegt, dann kann eine optimale Ausnutzung des natürlichen Monatszyklus der Frau eine gute Möglichkeit sein, um die Chancen für eine Schwangerschaft zu verbessern.

“Ein natürlicher Monatszyklus mit zeitlich geplantem Geschlechtsverkehr ist eine empfehlenswerte Option für all diejenigen Paare, bei denen kein Fertilitätsproblem vorliegt“ erklärt Frau Doktor Marta Colodrón, Fachärztin in assistierter Reproduktionstechnik in der Klinik Eugin, und fügt hinzu “Durch eine genaue Beobachtung des Ovarialzyklus lassen sich die fruchtbarsten und somit günstigsten Tage für den Geschlechtsverkehr feststellen und somit die Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen”.

Das Alter – ein Schlüsselfaktor

Die Berücksichtigung des natürlichen Monatszyklus für die Planung von Geschlechtsverkehr, um damit die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen, gilt nur für diejenigen Paare, die es bereits eine gewisse Zeitlang versucht haben. Frauen über 35 Jahre können diese Methode dann anwenden, wenn sie es noch keine sechs Monate versucht haben und Frauen unter 35 Jahre, wenn es noch kein Jahr her ist, seit sie damit begonnen haben.

Um die Methode des natürlichen Monatszyklus auszunutzen ist es außerdem erforderlich, daß die Frau einen regelmäßigen Ovarialzyklus hat, also beständig 25 bis 35 Tage zwischen jeder Periode vergehen.

“Um die fruchtbaren Tage festzustellen muß man 14 Tage davon abziehen, damit man den Zeitraum für den Eisprung bestimmen kann. Bei einer Frau mit einem Monatszyklus von 28 Tagen liegt demnach der Ovulationszeitpunkt am 14. Tag, während bei einer Frau mit einem Zyklus von 25 Tagen es der 11. Tag ist. Dies ist somit der günstigste Tag für die Ausübung von Geschlechtsverkehr”, erklärt dazu Frau Doktor Colodrón.

Anwendung bei der assistierten Reproduktion

Wenn Paare eine Schwangerschaft nicht auf natürlichem Wege erreichen und es erforderlich ist, auf eine assistierte Reproduktionstechnik zurückzugreifen, dann wird ein sog. Ovulationstest durchgeführt, um mit möglichst hoher Genauigkeit den Ovulationszeitpunkt zu bestimmen. Diese Überwachung des Monatszyklus besteht aus einer Ultraschalluntersuchung und manchmal aus einer Blutuntersuchung, um die Hormonspiegel zu bewerten.

Dabei kommt bei fruchtbaren Frauen mit einer regelmäßigen Periode, die keinen Partner haben, der natürliche Monatszyklus in Verbindung mit einer künstlichen Befruchtung zum Einsatz. Mithilfe des Ovulationstests läßt sich der günstigste Zeitpunkt für die künstliche Befruchtung feststellen, um so die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen.

In den Fällen, in denen eine In-vitro-Fertilisation erforderlich ist, kann man ebenfalls die Methode des natürlichen Monatszyklus anwenden. Zum Beispiel bei Frauen, die unter einen Eileiterverschluss leiden und auf diese Technik zurückgreifen müssen, um schwanger zu werden. Wenn sie aus irgendeinem Grund auf eine Stimulation der Eierstöcke verzichten möchten oder wenn ihr Organismus nicht auf diese Behandlung anspricht, dann kann man sich für die Methode des natürlichen Monatszyklus entscheiden. Sobald der Ovulationszeitpunkt festgestellt worden ist, wird die Eizelle im günstigen Moment entnommen, um sie zu befruchten und anschließend den Embryo in die Gebärmutter der Frau zu transferieren.

Die Kontrolle des natürlichen Monatszyklus zur Verbesserung der Chancen auf eine Schwangerschaft empfiehlt sich nur in bestimmten Fällen. Wenn man jedoch nach sechs Monatszyklen kein Ergebnis erzielt hat, dann ist es angebracht, einen Spezialisten auf dem Gebiet der assistierten Reproduktionstechnik aufzusuchen, der einem dann die für jeden Fall beste Behandlung empfiehlt.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Empfohlene Beiträge

Start typing and press Enter to search