Sobre nosotros

Startseite > Für ihn > Sexuelle Funktionsstörungen beim Mann und Fertilität: dafür gibt es Lösungen

Sexuelle Funktionsstörungen beim Mann und Fertilität: dafür gibt es Lösungen

425
0

Bei auftretenden Problemen in den sexuellen Beziehungen, welche die Fertilität beeinträchtigen können, ist es wichtig, mit Tabus zu brechen und nach Lösungen zu suchen

Sexuelle Funktionsstörungen beim Mann und Fertilität: dafür gibt es Lösungen

Viele Paare erleben die mit sexuellen Funktionsstörungen bei den Männern einhergehenden Probleme still schweigend. Wenn es so weit kommt, dann sollte man sich am besten der Situation bewusst werden und nach möglichen Lösungen suchen. Dies trifft umso mehr zu, wenn die Frau schwanger werden möchte, um jegliches mit der Fertilität in Zusammenhang stehende Problem auszuschließen.

“Wenn ein Mann in einem Zeitraum von drei Monaten nicht in der Lage ist, eine sexuelle Beziehung vollständig aufrecht zu erhalten, dann hat er sehr wahrscheinlich eine Funktionsstörung”, bestätigt die Ärztin Marta Trullenque der Klinik Eugin und fügt hinzu “Dies bedeutet nicht, dass ein Fertilitätsproblem besteht, aber in Anbetracht so einer Situation ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen, um die beste Lösung dafür zu finden”.

Von den sexuellen Funktionsstörungen bei Mann ist die häufigste wohl eine erektile Dysfunktion, also die Schwierigkeit, während des Geschlechtsverkehrs eine Erektion zu bekommen. Diese Funktionsstörung beeinträchtigt nach medizinischen Untersuchungen zwischen 2 und 5 von zehn Männern über 40 Jahre und erhöht sich noch mit dem Alter.

Es gibt ein paar Gewohnheiten, die eine erektile Dysfunktion begünstigen können, wie z. B. der Konsum von Alkohol, Antidepressiva und Tabak. Ebenso kann sie infolge einer aufgrund des Alters verursachten Vergrößerung der Prostata oder Herzproblemen verursacht werden oder wenn man emotionell unter Druck steht, wie bei Stress, Problemen mit der Partnerin oder depressive Perioden.

Probleme beim Samenerguss

Eine weitere häufig auftretende Art der sexuellen Funktionsstörung unter den Männern bezieht sich auf den Moment, in dem der Samen ausgestoßen wird, also während des Samenergusses. Neben dem vorzeitigen Samenerguss gibt es andere, weniger bekannte Funktionsstörungen, die die Fertilität beeinträchtigen und das Ausstoßen des Samens erschweren können, indem sie verhindern, dass dieser austritt, entweder weil es nicht zur Ejakulation kommt oder weil diese in die andere Richtung verläuft.

Weitere sexuelle Funktionsstörungen beim Mann können wegen fehlender oder zu viel sexueller Lust, Orgasmen ohne Ejakulation oder aufgrund von Beschwerden während des Geschlechtsverkehrs wegen der eigentlichen Penisform auftreten.

Die sogenannten “männlichen Wechseljahre”

Obwohl viele Personen daran glauben und im Unterschied zu den Frauen, kommt es bei den Männern nicht zu Wechseljahren. In ihrem Fall verringern sich mit dem Alter die Testosteronspiegel, wohingegen sich die Prostata vergrößern kann, was zu Erektionsstörungen oder Rückgang der sexuellen Lust führen kann. Diese Wirkungen gehen auf das Alter und generell auf das älter werden zurück.

In jedem Fall sollte bei jeglichem Anzeichen einer männlichen sexuellen Funktionsstörung der Arzt aufgesucht werden, um hier eine Lösung zu finden. “Es ist wichtig, die Vorurteile zu vergessen und alle Zweifel auszuräumen”, meint dazu die Ärztin Trullenque. “In den akuten Fällen, in denen die Frau zudem schwanger werden möchte, können die assistierten Reproduktionstechniken wie die künstliche Befruchtung oder die In-vitro-Fertilisation eine gute Option sein, um diesen Kinderwunsch zu erreichen”, meint sie abschließend.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Empfohlene Beiträge

Start typing and press Enter to search