Sobre nosotros

Startseite > Assistierte Reproduktion - Fragen > Schlüssel, um die Erfolgsraten bei der künstlichen Befruchtung nachzuvollziehen

Schlüssel, um die Erfolgsraten bei der künstlichen Befruchtung nachzuvollziehen

161
0

Bericht von Kate Brian, Journalistin und Autorin von vier Büchern, über Mutterschaft und Fruchtbarkeit

Schlüssel, um die Erfolgsraten bei der künstlichen Befruchtung nachzuvollziehen

Wenn Sie darüber nachdenken, wo Sie sich einer künstlichen Befruchtungsbehandlung unterziehen, wollen Sie natürlich wissen, welche Klinik diejenige ist, die am fähigsten ist, Ihr dabei zu helfen, schwanger zu werden. Als Ausgangspunkt wird Ihr dabei sehr helfen, die Erfolgsraten von jedem Zentrum zu kennen. Außerdem werden die meisten Kliniken froh sein, Ihnen Ihre Ergebisse zur Verfügung zu stellen.

Wenn es jedoch darum geht, Vergleiche anzustellen, liegen die Dinge jedoch nicht immer so einfach, wie sie erscheinen und es kann sich als schwierig erweisen, Rückschlüsse über ihre eigenen Erfolgschancen herauszuziehen aus den Informationen, die Sie bekommen haben.

Wie werden die Erfolgsraten veröffentlicht?

Einer der wichtigsten Aspekten für die Betrachtung ist, dass jede Klinik diese Erfolgsraten auf eine unterschiedliche Art veröffentlicht. Somit werden Sie diese miteinander nur vergleichen können, wenn Sie sich sicher sind, dass die Informationen in den unterschiedlichen Zentren in der gleichen Art zur Verfügung gestellt werden.

Während manche Kliniken ihre Erfolgsraten in Bezug auf die Anzahl der geborenen Kinder bekannt machen, veröffentlichen andere ihre Schwangerschaftsraten. Die letzteren werden immer höher sein, da leider nicht alle positive Schwangerschafts-Tests in der Geburt eines Kindes resultieren.

Die Erfolgsraten weichen stark ab und hängen direkt von Faktoren wie Ihrem Alter und Ihrem spezifischen Fall ab, ob Sie die Behandlung der In-vitro-Fertilisation mit Ihren eigenen Eizellen durchführen lassen oder aber mit gespendeten Eizellen. Wenn Sie aber nach einer durchschnittlichen Erfolgsrate einer Klinik fragen, die alle möglichen Patienten- und Behandlungsarten beinhaltet, wird diese Information Ihr möglicherweise wenig für Ihre persönliche Situation weiterhelfen.

Das Alter berücksichtigen

Das Alter ist eines der Schlüsselfaktoren, wenn es darum geht, die Erfolgschancen einer künstlichen Befruchtungsbehandlung einzuschätzen, da die „biologische Uhr“ bedeutet, dass die Fruchtbarkeit einer Frau nach dem 35. Lebensjahr schnell zurückgeht. Folglich fallen die Erfolgsraten deutlich je nach dem Alter der Frau. Außerdem: Wenn die Klinik unter ihren Patientinnen eine große Anzahl an Frauen in diesem oder höherem Alter hat, die sich einer In-vitro-Fertilisations-Behandlung unterziehen, wird sich dies auf ihre Erfolgsraten auswirken. Was dich wirklich interessiert, ist die Erfolgsrate von jemandem in Ihrem Alter, und die Mehrheit der Kliniken werden Ihr mit dieser Information versorgen, was sich für Sie als viel nützlicher erweisen wird.

Was wirklich den Unterschied macht in Bezug auf das reproduktive Alter, sind die Eizellen der Frau. Die Frauen, die auf gespendete Eizellen während ihrer Behandlung zurückgreifen, sehen sich aus diesem Grund nicht dem gleichen Nachteil hinsichtlich ihres Alters und ihrer Fruchtbarkeit ausgesetzt. Dies bedeutet, dass die Erfolgschancen bei einer In-vitro-Fertilisations-Behandlung mit gespendeten Eizellen stabiler sind, unabhängig vom Alter der Patientin.

Welche Information kann ich aus den Erfolgsraten herausziehen?

Die Erfolgsraten können Ihnen einen allgemeinen Eindruck darüber geben, wie gut eine Klinik ihre Arbeit gerade macht, und sie können als ein nützlicher Ausgangspunkt betrachtet werden, vorausgesetzt, dass Sie ihrer Grenzen bewusst sind.

Die Erfolgsraten einer Klinik werden teilweise bestimmt durch die Art der Patientinnen, die in jenem Zentrum behandelt werden, ihrem Alter und ihrer persönlichen Situation. Wenn es viele Patientinnen gibt, die nach mehreren misslungenen Versuchen in anderen Zentren diese Klinik aufsuchen, wenn sie weitere komplexere Fruchtbarkeitsprobleme haben oder wenn sie ein gewisses Alter haben und weiterhin ihre eigene Eizellen benutzen, würde dies eine direkte Wirkung auf die Erfolgsraten der Klinik haben.

Natürlich interessiert Ihnen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit sein wird, die Sie in dieser Klinik haben können, schwanger zu werden. Jedoch wird eine durchschnittliche Erfolgsrate möglicherweise wenig mit Ihren persönlichen Chancen, ein Kind zu bekommen, zu tun haben.

Wenn Sie ausführlichere Einschätzungen und Informationen über Ihre eigenen Erfolgschancen erhalten möchten, ist es immer empfehlenswert, dass Sie dies mit Irehm Ärzteteam, das Sie behandelt, besprechen. Ihr Ärzteteam wird alle Faktoren, die mit Ihrem Fall in Bezug stehen und Einfluss auf Ihre Chancen haben könnten, berücksichtigen, und Ihr eine realistischere Einschätzung über Ihre tatsächlichen Erfolgschancen je nach Ihrer persönlicher Situation geben können.

Kate Brian
Schriftstellerin und Journalistin

Kate Brian ist Journalistin, Schriftstellerin und Autorin von vier Büchern über Mutterschaft und Fertilität, einschließlich des The Complete Guide to IVF. Kate begann aus Sicht der Patientinnen über Unfruchtbarkeit zu schreiben, nachdem sie sich selbst einer In-vitro-Behandlung unterzogen hatte.

Gegenwärtig arbeitet Kate als Spezialistin für Fertilitätsprobleme für verschiedene Medien und schreibt ihren eigenen Blog, in dem sie die letzten Neuigkeiten und Gesichtspunkte über Fertilitätsthemen veröffentlicht sowie nützliche Ratschläge und Hilfestellung für alle Frauen gibt, die ein Baby bekommen möchten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Kate Brian
Kate Brian
I’m an author and journalist, and have written four books, Precious Babies, The Complete Guide to IVF, The Complete Guide to Female Fertility and In Pursuit of Parenthood

Hinterlasse einen Kommentar

Empfohlene Beiträge

Start typing and press Enter to search