Sobre nosotros

Startseite > Emotionale Aspekte > ‚Mindfulness’: eine neue Entspannungsmethode zur Steigerung des Wohlbefindens

‚Mindfulness’: eine neue Entspannungsmethode zur Steigerung des Wohlbefindens

329
0

Sich Zeit zu nehmen, sich zu entspannen und die Aufmerksamkeit darauf zu richten, wie man sich gerade fühlt, ist eine gute Strategie, um mögliche emotionale Höhen und Tiefen während der Behandlung zu meistern.

 

Bei ‚Mindfulness’, auf Deutsch oft Achtsamkeit genannt, geht es darum, sich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren und so mit vielen körperlichen und geistigen Herausforderungen besser umgehen zu können. Dieses Konzept erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, schwanger zu werden, kann diese Methode Ihnen helfen, zu akzeptieren, an welchem Punkt des Weges hin zur Erfüllung Ihres Kinderwunsches Sie sich befinden, und festzustellen, dass es Ihnen nicht weiterhilft, sich von Zukunftsängsten übermannen zu lassen.

Wenn man sich voll und ganz auf die Behandlung konzentriert, bekommt man schnell das Gefühl, ständig auf das zu warten, was als nächstes kommt: Die nächsten Arzttermine, die Tests, der Beginn des Zyklus und schließlich das Ergebnis. Vermutlich verwenden Sie nur wenig Zeit darauf, sich Gedanken über das Hier und Jetzt zu machen. Ihre Aufmerksamkeit auf die Gegenwart und auf das, was Sie gerade sehen, riechen und hören, zu richten, kann jedoch viel wichtiger sein, als Sie vielleicht meinen.

Was bedeutet Wohlbefinden?

Häufig glaubt man, dass das persönliche Wohlbefinden nur mit Dingen wie dem jeweiligen Lebensstil zu tun hat, z.B. wie viel Geld man verdient, wo man wohnt, was man tut oder ob man Kinder hat. Tatsächlich aber wird unsere Gefühlslage in erster Linie von unserer Einstellung geprägt.

Heutzutage ist das Leber vieler Menschen sehr gehetzt und man läuft den ganzen Tag von einem Termin zum nächsten, ohne viel auf die Welt um uns herum zu achten. Die Vorstellung, einen Augenblick lang inne zu halten und sich auf sich selbst zu besinnen, scheint im Rahmen einer Behandlung der assistierten Reproduktion auf den ersten Blick vielleicht nicht besonders wichtig zu sein. Es wird Sie allerdings überraschen, festzustellen, dass solche Entspannungstechniken unter Frauen, die versuchen, schwanger zu werden, immer beliebter werden.

Welcher Bezug besteht zur Fruchtbarkeit?

Wenn man sich in Behandlung befindet, hat man möglicherweise das Gefühl, keine Kontrolle über das zu haben, was passiert. Ihre Ängste können so groß werden, dass Sie sich irgendwann um absolut alles Sorgen machen, und es kann leicht passieren, dass Sie sich von Gedanken, Ängsten und Sorgen um die Zukunft lähmen lassen. Wenn Sie dem keinen Riegel vorschieben, kann diese ständige Besorgnis sich auf Ihre Wirklichkeit niederschlagen. Es ist daher wichtig, nicht zu vergessen, dass es sich dabei nur um Gedanken handelt.

Versuchen Sie es einmal mit der folgenden Übung und finden Sie heraus, ob sie hilfreich für Sie ist: Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit und konzentrieren Sie sich darauf, wo Sie jetzt gerade gerne wären. Nehmen Sie aufmerksam die Farbe des Himmels, der Bäume oder der Blumen jenseits Ihres Fensters wahr und achten Sie darauf, wie Sie sich fühlen und was Sie gerade riechen und hören. Statt sich an Gedanken zu Ihrer Behandlung oder Situation festzubeißen, versuchen Sie, sie einfach loszulassen. Verlangsamen Sie den Rhythmus, atmen Sie tief durch und konzentrieren Sie sich auf Ihre Umgebung. Lassen Sie das Gedankenwirrwarr, das Sie begleitet, hinter sich und erlauben Sie sich, Ihren Sorgen ein paar Minuten lang vollständig zu entfliehen.

Meditation, Yoga oder Tai Chi können Ihnen helfen, dieses Gefühl, im Hier und Jetzt zu leben, besser auszubilden und sich auf Atmung und Entspannung zu konzentrieren, um Ihre Sorgen loslassen zu können. Vielleicht glauben Sie zunächst, dass das nichts für Sie ist, doch jeder kann ein bisschen Entspannung und einen ruhigen Moment an einem chaotischen Tag ab und an gut gebrauchen. Vielleicht ist das genau das Richtige für Sie!

 
Kate Brian
Schriftstellerin und Journalistin
Kate Brian ist Journalistin, Schriftstellerin und Autorin von vier Büchern zum Thema Mutterschaft und Fruchtbarkeit, u.a. The Complete Guide to IVF. Nachdem sie sich selbst einer In-vitro-Fertilisation unterzogen hatte, fing Kate an, aus Patientinnensicht über das Thema Unfruchtbarkeit zu schreiben.
Derzeit arbeitet Kate mit verschiedenen Medien als Expertin zum Thema Fruchtbarkeit zusammen und hat ein eigenes Blog, auf dem sie die neuesten Berichte und Meinungen rund um das Thema Fruchtbarkeit sowie nützliche Ratschläge und Ressourcen für Menschen, die versuchen, ein Baby zu bekommen, postet.

 
Haben Sie eine Frage? Dann schreiben Sie einen Kommentar und unsere Spezialisten beraten Sie gerne persönlich. Sie können uns auch auf sozialen Netzwerken folgen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Empfohlene Beiträge

Start typing and press Enter to search