Sobre nosotros

Startseite > Emotionale Aspekte > Frauen ohne Partner: So gehen Sie am besten mit einer Behandlung der assistierten Reproduktion um

Frauen ohne Partner: So gehen Sie am besten mit einer Behandlung der assistierten Reproduktion um

295
0

Alleinerziehende Mütter sind längst keine Seltenheit mehr, doch sich seinen Kinderwunsch ohne Partner zu erfüllen, bedeutet zusätzliche Anstrengung, auf die man emotional vorbereitet sein muss

KATE BRIAN

Es ist bekannt, dass immer mehr Frauen, die keinen Partner haben und sich nicht in einer Beziehung befinden, beschließen, ein Kind zu bekommen.

Wenn man die biologische Uhr ticken hört, ist man häufig nicht bereit, das Risiko einzugehen, das Kinderkriegen so lange hinauszuschieben, bis es vielleicht zu spät ist. Wenn Sie sich in dieser Situation befinden, ist es sehr gut möglich, dass Sie über eine Behandlung der assistierten Reproduktion nachdenken.

Häufig denkt man, dass der Grund dafür, dass alleinstehende Frauen eine Behandlung aufnehmen, darin liegt, dass sie Karriere machen wollten und sich voll und ganz auf die Arbeit konzentriert haben, so dass kaum mehr Zeit für das Privatleben übrig blieb. Dies kann zwar in manchen Fällen stimmen, doch viel häufiger trifft man Frauen an, die nach einer langen Beziehung mit jemandem, der keine Kinder haben wollte, wieder alleine sind oder die ganz einfach nicht den richtigen Menschen getroffen haben, mit dem sie eine Familie gründen wollten.

Die Entscheidung treffen

Wir Frauen beschließen nicht einfach so mir nichts, dir nichts, Mutter zu werden. Für die meisten von uns handelt es sich vielmehr um eine sehr wohlüberlegte Entscheidung. Dieses Thema ist etwas, über das man lange nachdenkt und sogar viele Informationen einholt; man möchte sicher sein, dass man sich die Behandlung, die man vielleicht braucht, auch leisten kann und dass man über die nötigen Mittel verfügt, um eine Familie zu ernähren.

Zum ersten Mal Mutter zu werden ist nie einfach und kann jede Frau belasten, egal unter welchen Umständen

Die meisten Frauen ohne Partner, die eine Behandlung aufnehmen, haben viel Zeit auf die Beantwortung dieser Fragen verwendet und gut darüber nachgedacht, über welche Unterstützung man verfügt. Zum ersten Mal Mutter zu werden ist nie einfach und kann jede Frau belasten, egal unter welchen Umständen. Wenn man alleinerziehende Mutter wird, hat man sich im Voraus darüber Gedanken gemacht, an wen man sich im Notfall wenden kann, z.B. Verwandte oder enge Freunde.

Es anderen mitteilen

Es ist wichtig, dass Sie sich darauf vorbereiten, dass nicht jeder Ihre Entscheidung, alleine ein Kind zu bekommen, nachvollziehen können wird. Vielleicht beschließen Sie, es nicht allen Freunden und Verwandten zu erzählen, wenn Sie sich Sorgen über deren Reaktion machen. Einige Menschen werden Ihre Entscheidung sicher kritisieren und andere machen sich ganz einfach Sorgen darüber, wie Sie alleine mit einem Kind klarkommen wollen. Erwarten Sie nicht, dass alle die gleiche Reaktion zeigen. Sie werden sehen, dass einige Freunde bzw. Verwandte von Ihrer Entscheidung begeistert sind und alles in ihrer Macht stehende tun werden, um Ihnen zu helfen und Sie zu unterstützen.

Ist es eine gute Idee, alleinerziehende Mutter zu sein?

Viele Frauen, die ohne Partner Mutter werden möchten, machen sich Sorgen darüber, ob sie es verantworten können, ein Kind in einer Familie mit nur einem Elternteil aufzuziehen. Vielleicht denken Sie, dass das egoistisch von Ihnen ist und dass Sie damit Ihre Wünsche und Bedürfnisse über die Ihres künftigen Kindes stellen. Man neigt häufig dazu, zu denken, dass Vater und Mutter zu haben zwingend besser ist als nur eine Mutter (oder nur einen Vater) zu haben. In Wirklichkeit ist es für ein Kind am wichtigsten, in einer von Glück, Stabilität und Liebe geprägten Umgebung aufzuwachsen, und es gibt keinen Grund, warum das nicht auch eine alleinerziehende Mutter bieten könnte.

Die Entscheidung, alleine ein Kind zu bekommen, ist keineswegs unüblich – immer mehr Frauen schlagen diesen Weg ein

Die Entscheidung, alleine ein Kind zu bekommen, ist keineswegs unüblich – immer mehr Frauen schlagen diesen Weg ein. Alleinerziehend zu sein kann große Herausforderungen bedeuten und ist vielleicht nicht der Weg zum Familienglück, den Sie ursprünglich im Sinn hatten, doch es ist zweifellos auch eine sehr schöne, lohnende Erfahrung.

 

Kate Brian
Schriftstellerin und Journalistin
Kate Brian ist Journalistin, Schriftstellerin und Autorin von vier Büchern zum Thema Mutterschaft und Fruchtbarkeit, u.a. The Complete Guide to IVF. Nachdem sie sich selbst einer In-vitro-Fertilisation unterzogen hatte, fing Kate an, aus Patientinnensicht über das Thema Unfruchtbarkeit zu schreiben.
Derzeit arbeitet Kate mit verschiedenen Medien als Expertin zum Thema Fruchtbarkeit zusammen und hat ein eigenes Blog, auf dem sie die neuesten Berichte und Meinungen rund um das Thema Fruchtbarkeit sowie nützliche Ratschläge und Ressourcen für Menschen, die versuchen, ein Baby zu bekommen, postet.

Waren Sie in einer ähnlichen Situation? Teilen Sie Ihre Erfahrung mit uns! Sie können uns auch auf unseren sozialen Netzwerken folgen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Kate Brian
Kate Brian
I’m an author and journalist, and have written four books, Precious Babies, The Complete Guide to IVF, The Complete Guide to Female Fertility and In Pursuit of Parenthood

Hinterlasse einen Kommentar

Empfohlene Beiträge

Start typing and press Enter to search