Sobre nosotros

Startseite > Fruchtbarkeit > Eugin leistet Pionierarbeit mit einer Studie, die die molekularen Veränderungen in den Eizellen untersucht, die sich im Laufe der Jahre ergeben

Eugin leistet Pionierarbeit mit einer Studie, die die molekularen Veränderungen in den Eizellen untersucht, die sich im Laufe der Jahre ergeben

129
0

Die Endergebnisse werden das epigenetische Profil der Eizellen zeigen und ihre Beziehung zur Fruchtbarkeit der Frau besser verstehen zu helfen

Eugin leistet Pionierarbeit mit einer Studie, die die molekularen Veränderungen in den Eizellen untersucht, die sich im Laufe der Jahre ergeben

 

Die molekulare Zusammensetzung der Eizellen besser verstehen, um mehr über die Fruchtbarkeit der Frau zu erfahren – das ist das Ziel einer Studie der Klinik Eugin, die beim Jahrestreffen der European Society of Human Reproduction and Embryology (ESHRE) vom 14. bis zum 17. Juni in Lissabon vorgestellt wird. Erstmalig wurden bis zu 500.000 in den Eizellen einer Frau vorhandene Gene untersucht.

„Es handelt sich um eine aus Forschungssicht bahnbrechende Studie“, so Dr. Rita Vassena, wissenschaftliche Leiterin von Eugin und Autorin der Studie mit dem Titel „Age and Ovarian Reserve Affect The Non-Coding Transcriptome Of Human Oocytes“. „Diese Art von Molekülen in den Eizellen einer Frau wurde noch nie beobachtet.”

„Wir beobachten die Veränderungen, die die molekulare Zusammensetzung der Eizellen im Laufe der Jahre erfährt. So werden wir künftig den Gesundheitszustand der Eierstöcke einer Frau vorhersagen und somit ihre Fruchtbarkeit besser verstehen können“, so Dr. Vassena weiter.

Zusammenarbeit mit dem Parc Científic in Barcelona

Die Studie wurde im Grundforschungslabor von Eugin im renommierten Parc Científic in Barcelona vorgestellt, in dem die Einrichtung für assistierte Reproduktion forscht, um mehr über das Thema Fruchtbarkeit zu erfahren.

Die Klinik arbeitet auch im Rahmen verschiedener wissenschaftlicher Projekte mit Arbeitsgruppen renommierter Hochschulen wie der Università degli Studi di Milano, der University of Leeds, der Cardiff University, der Universiteit Gent und der Universidad de Barcelona zusammen. Dies verleiht ihren Forschungsaktivitäten ein hohes Maß an Pluralität, Reichhaltigkeit und Internationalität.

Wichtige Veranstaltung

In Lissabon findet in dieser Woche der alljährliche ESHRE-Kongress statt, bei dem Tausende von Fachleuten die wichtigsten Fortschritte im Bereich Embryologie und assistierte Reproduktion vorstellen. In diesem Jahr übernahm Eugin eine besonders tragende Rolle und stellte im Laufe des Kongresses acht eigene Studien vor.

 

Haben Sie eine Frage? Dann schreiben Sie einen Kommentar und unsere Spezialisten beraten Sie gerne persönlich. Sie können uns auch auf sozialen Netzwerken folgen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Empfohlene Beiträge

Start typing and press Enter to search