Sobre nosotros

Startseite > Das Spenden von Eizellen > Was erfahre ich über meine Spenderin?

Was erfahre ich über meine Spenderin?

310
0

Die Spende von Eizellen ist vollkommen anonym. Nach Gesetz hat die zukünftige Mutter jedoch ein Recht darauf, Genaueres über die allgemeinen äußeren Merkmale der Spenderin zu erfahren

Was erfahre ich über meine Spenderin?

Oft fragen sich Frauen, die sich einer In-Vitro-Fertilisation mit Eizellspende unterziehen, was Sie über die Spenderin erfahren werden. Welche Interessen hat Sie gehabt? Hat Sie studiert? Welche Hobbys hat sie? Nach Gesetz ist die Eizellspende in Spanien anonym. Demnach werden nur allgemeine Informationen bzgl. ihres Erscheinungsbild und äußerer Merkmale festgehalten. Was wir auf alle Fälle wissen, ist, dass es sich um junge und solidarische Frauen handelt, die ihre Eizellen spenden, um einer anderen Frau bei der Erfüllung ihres Wunsches, Mutter zu sein, zu unterstützen.

In Europa werden Eizellen von jungen Frauen zwischen 18 und 35 Jahren gespendet, wobei mehr als die Hälfte von ihnen Eizellen aus reiner Solidarität spenden und zwar um anderen Frauen ihren Wunsch, Mutter zu werden, zu erfüllen. Jede dritte Spenderin hat studiert und jede zweite hat selbst eigene Kinder.

Bei den Spenderinnen von Eugin handelt es sich um junge Frauen, die im Durchschnitt 26 Jahre alt sind. Zwei von drei Spenderinnen entscheiden sich zur Spende aus altruistischen Gründen. 71% der Spenderinnen besitzen zumindest Mittlere Reife. Der Großteil dieser Frauen arbeitet gegenwärtig, so dass nur ein verschwindend kleiner Teil ihre Eizellen aus finanziellen Gründen spendet.

Maximale Ähnlichkeit erreichen

Sie können sich sicher sein, dass zwischen der Spenderin und Ihnen eine große Ähnlichkeit in Bezug auf die äußeren Merkmale, wie Rasse, Hautton, Haar- oder Augenfarbe besteht. Das medizinische Team wählt für jede Empfängerin eine Spenderin mit ähnlichen äußeren Merkmalen auf, um eine möglichst große Ähnlichkeit zwischen Baby und Mutter gewährleisten zu können. Auf diese Weise fällt es später leichter, das zukünftige Baby in die Familie zu integrieren.
Falls möglich, achten wir zudem bei der Wahl der Spenderin darauf, dass die Blutgruppe von Spenderin und Empfängerin übereinstimmen, d. h. dass eine natürliche Übereinstimmung zwischen den Blutgruppen von Vater und Mutter besteht.

Julie: „Am Anfang viel es mir schwer, damit umzugehen. Heute jedoch bin ich eine glückliche Frau“

Die Behandlungen mit Eizellspende basieren auf medizinischen Verfahren, die sich im Laufe der Jahre als erfolgreich erwiesen haben: Wir konnten bereits Tausenden von Frauen zu einer Schwangerschaft verhelfen. Eine von zehn europäischen Patientinnen, die sich einer derartigen Behandlung unterziehen, entscheidet sich für Eugin.

Julie, eine französische Patientin, verdankt ihr erstes Kind einer In-Vitro-Fertilisationsbehandlung mit Eizellspende und gibt zu: „Am Anfang fiel es mir etwas schwer, zu akzeptieren, dass ich Eizellen einer anderen Frau brauchen würde, um schwanger werden zu können. Heute jedoch, wenn ich meinen Sohn sehe, der dieselben blauen Augen hat wie ich, kann ich nur daran denken, wie sehr ich ihn liebe und wie sehr ich ihn mir gewünscht habe…und wie glücklich ihn bin, dass ich ihn heute habe.“

Haben Sie Fragen zu diesem oder anderen Themen? Sie können uns nachfolgend ein Kommentar schreiben und ein Arzt unserer Teams wird Ihnen darauf persönlich antworten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Empfohlene Beiträge

Start typing and press Enter to search