Sobre nosotros

Startseite > Klinik Eugin > “Diese neue Technologie liefert wesentlich mehr Informationen über die Embryonen. Dies hilft uns, fundierte Entscheidungen zu treffen”

“Diese neue Technologie liefert wesentlich mehr Informationen über die Embryonen. Dies hilft uns, fundierte Entscheidungen zu treffen”

132
0

Diese Woche unterhalten wir uns mit der Embryologie-Expertin der Klinik, Maria José Zamora. Sie erzählt uns, was es bedeutet, im Labor über EmbryoScope+ zu verfügen

Um mehr über diese neue Technologie, die vor kurzem in der Klinik Eugin eingeführt wurde, haben wir uns letzte Woche mit unserer medizinischen Direktorin unterhalten und sprechen heute mit unserer Embryologin:

 

Was bedeutet es für Sie als Embryologin, im Labor mit EmbryoScope+ zu arbeiten?

Für mich bedeutet es die Möglichkeit, mit einem Inkubator der neuesten Generation zu arbeiten, der über Algorithmen zur morphokinetischen Einschätzung der Embryonen verfügt. Das bringt mir ein Plus an technologischer Qualität, wissenschaftlicher Genauigkeit und Zuverlässigkeit.

 

Was ist damit gemeint, dass „der Inkubator dafür sorgt, dass die Embryonen stets optimale Entwicklungsbedingungen haben“?

Der Inkubator schafft die Bedingungen, die der Embryo für seine Entwicklung braucht. Er ahmt dabei den Körper der Frau nach und erhält diese Bedingungen bis zu dem Zeitpunkt aufrecht, bis die Embryonen am Tag der Übertragung in der Gebärmutter der Patientin platziert werden.

 

Erzählen Sie uns ein wenig mehr über die Vorgehensweise, von der Platzierung des Embryos im Inkubator bis zu dem Zeitpunkt, zu dem er herausgenommen wird.

Das Fassungsvermögen des EmbryoScope+ ist fast doppelt so groß und es können bis zu 16 Embryonen der gleichen Patientin in der gleichen Schale platziert werden. Die Schale wurde speziell für diesen Inkubator entworfen und wird mit einem Strichcode-Etikett gekennzeichnet. Wenn die Schale in den Inkubator gegeben wird, wird sie automatisch vom System registriert.

 

Welchen Vorteil bietet die im EmbryoScope+ integrierte Kamera für Embryologen?

Über die Kamera kann jederzeit die Morphologie des Embryos begutachtet und so seine Entwicklung überprüft werden, ohne ihn aus dem Inkubator nehmen und die Inkubation unterbrechen zu müssen.

 

Wie hilft diese neue Technologie dem Embryologen weiter?

Sie liefert viel mehr Informationen über die Embryonen, anhand derer die Embryonen mit den besten Eigenschaften, um übertragen oder eingefroren zu werden, ausgewählt werden können. Sie verfügt zudem über Auswahlalgorithmen, die den Embryologen bei der Entscheidungsfindung unterstützen.

Darüber hinaus war die Arbeit des Embryologen vor dieser Technologie von den Zeitpunkten der Zellteilung und den Zeiträumen, in denen die wichtigen Ereignisse im Rahmen der Embryonenentwicklung vorfallen, abhängig. Da EmbryoScope+ein Video dieser Entwicklung aufzeichnet, kann der Embryologe seine Einschätzung jederzeit vornehmen; hierdurch kann die Dynamik im Labor optimiert werden.

 

Beschreiben Sie mit einem Wort, was ein Inkubator wie EmbryoScope+ für die assistierte Reproduktion bedeutet.

Weiterentwicklung.

 

Haben Sie weitere Fragen oder möchten noch mehr erfahren? In diesem Artikel geht es um die 5 Hauptvorteile des EmbryoScope+. Auch unsere Ärzte beraten Sie bei Ihrem ersten, kostenfreien Termin gerne.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Cargando…

Hinterlasse einen Kommentar

Recent Posts

Start typing and press Enter to search