Sobre nosotros

Startseite > Emotionale Aspekte > ‚Das Geheimnis der Baby-Samen‘, ein kleiner Bestseller

‚Das Geheimnis der Baby-Samen‘, ein kleiner Bestseller

441
0

Die illustrierte Erzählung des Psychiaters Serge Tisseron wurde bereits mehr als 2000 Mal heruntergeladen. Die Klinik Eugin schenkt sie ihren Patientinnen als Hilfestellung, wenn es darum geht, die Fragen ihrer Kinder nach ihrer Herkunft zu beantworten.

'Il mistero dei semini di bambino', un piccolo best seller
 

„Mama, wie bin ich denn auf die Welt gekommen?“ So beginnt häufig das erste schwierige Gespräch zwischen Eltern und Kindern. Bei diesem Ritual schneiden wir Erwachsenen zugegebenermaßen nicht immer besonders gut ab. Bei Paaren, die assistierte Reproduktion in Anspruch genommen haben, ist dieser Augenblick verständlicherweise mit besonders hohen Spannungen verbunden.

Wir von Eugin sind überzeugt davon, dass Behandlungen der assistierten Reproduktion nicht einen Prozess zu Ende bringen, sondern vielmehr am Beginn eines wunderbaren Lebensabschnitts voller Herausforderungen und Belohnungen stehen. Aus diesem Grund schenken wir unseren Patientinnen seit Jahren ein kleines E-Book, das ihnen dabei helfen soll, die heikle Frage nach der Herkunft kindgerecht zu beantworten. Das Geheimnis der Baby-Samen ist eine illustrierte Fabel, in der eine Eule, ein Elefant, eine Eidechse und ein Pinguin einem Kind, das wissen möchte, wie es auf die Welt gekommen ist, die verschiedenen Möglichkeiten erklären, wie ein Kind gezeugt werden kann. Es ist zum Lesen mit der ganzen Familie gedacht und enthält klare, einfache Antworten, damit „auf andere Art und Weise“ gezeugte Kinder ihre Identität frei von Komplexen und Geheimniskrämerei entwickeln können.

Dieses Buch wurde bereits mehr als 2000 Mal heruntergeladen und wir freuen uns sehr über diesen Erfolg. Das hervorragende Echo, auf das Das Geheimnis der Baby-Samen von Anfang an gestoßen ist, ist für uns ein Grund zum Feiern und wir empfehlen allen Frauen, die erfolgreich eine Behandlung in der Klinik abgeschlossen haben und das Buch noch nicht kennen, es herunterzuladen.

Laut eigener Aussage versucht der französische Psychiater Serge Tisseron, „Eltern mit einfacher Sprache und kindgerechten Bildern dabei zu unterstützen, dieses Thema bereits sehr früh mit ihren Kindern besprechen zu können“.

Wann sollte man das Thema ansprechen?

Experten empfehlen, die Frage nach der Herkunft anzugehen, wenn die Kinder zwischen 3 und 5 Jahren alt sind. Kindern in diesem Alter zu erklären, dass sie von ihren beiden Eltern, jedoch ohne die genetische Information eines der beiden, gezeugt wurden, ist keine einfache Aufgabe. Wichtig ist dabei, den richtigen Zeitpunkt zu wählen, sich ganz natürlich zu verhalten, sich körperlich auf Augenhöhe des Kindes zu begeben, einfache Erklärungen zu wählen und sich dabei auf visuelle Elemente sowie Gesten zu stützen. „Es bringt nichts, alles auf einmal erklären zu wollen. Wenn das Kind fragt, wie es auf die Welt gekommen ist, macht es wenig Sinn, wenn die Eltern sagen, dass sie keine Kinder bekommen konnten, dass sie deshalb mehrmals zum Arzt und dann ins Krankenhaus gegangen sind und so weiter… Man muss erst einmal das Grundlegende erklären“, so Tisseron.

Nach Ansicht von Laura Venereo, Psychologin in der Klinik Eugin, ist so ein Buch bei Gesprächen zwischen Eltern und Kindern zum Thema Herkunft „eine gute Unterstützung, damit das Kind die Erläuterungen zu seiner Zeugung verstehen und ganz natürlich annehmen kann“.

Wir bedanken uns für das Vertrauen und hoffen, dass Das Geheimnis der Baby-Samen weiterhin vielen Eltern dabei hilft, dass das erste wichtige Gespräch mit ihren Kindern besonders gut verläuft.

 
Haben Sie eine Frage? Dann schreiben Sie einen Kommentar und unsere Spezialisten beraten Sie gerne persönlich. Sie können uns auch auf sozialen Netzwerken folgen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Empfohlene Beiträge

Start typing and press Enter to search